Amalgam
 
Warum sollte ich meine Amlagamfüllungen entfernen lassen?
Amalgam ist eine Legierung die einen ziemlich hohen Anteil an Quecksilber enthält.

Durch die Kaubelastung werden tagein tagaus geringe Mengen Quecksilber in Ihrem Mund freigesetzt. 

 

Wie sollte eine professionelle Entfernung und anschließende Entgiftung vor sich gehen?
 
Professionelle Amalgamentfernung
  • Entfernung der Amalgamfüllung so rasch wie möglich - wir benutzen dazu Spezialturbinen mit dafür entwickelten Fräsen, die die Entstehung von giftigen Quecksilberdämpfen minimiert.
  • Anlegen von Cofferdamm. Dies ist ein dünner Gummi aus Latex, der über die Zähne gestülpt wird und so verhindert, das Sie Amalgamreste oder Frässpäne verschlucken oder mit der Mundschleimhaut in Kontakt kommen.
  • Über eine Hochleistungsabsaugung wird der Quecksilberdampf und Frässpäne abgesaugt
  • Die kontaminierte Raumluft wird über eine spezielle Lüftungsanlage zusätzlich abgesaugt.

 

Die Entgiftung Ihres Körpers nach Amalgamentfernung
Es gibt sehr viele Methoden der Amalgamentgiftung.
  • Bereits beim Entfernen der Amalgamfüllungen empfehlen wir die Einnahme eins Chlorella - Algen Präparates,
  • Eine sehr sanfte Methode ist die Entgiftung mit SELEN in Kombination mit verschiedenen Vitaminen. Vorteil: praktisch keine Nebenwirkungen, Nachteil: dauert relativ lange
  • Rascher geht es mit DMPS welches intravenös oder in Kapselform verabreicht wird. Die Quecksilberausscheidung im Urin muss laufen kontrolliert werden. Wir führen diese Methode nur in Zusammenarbeit mit einem Internisten durch.
  • Der Bereich der alternativen Heilkunde beschäftigt sich intensiv mit der Amalgamausleitung. Gerne stellen wir bei Bedarf den Kontakt her.

Zögern Sie nicht uns weitere Fragen zu stellen. Senden Sie einfach eine e-mail oder rufen Sie an

SiteMap